Kulturzeit

 

GELUNGENE PREMIERE MACHT LUST AUF MEHR

Das war interessant. Am Donnerstag (18.01.2018) hat unser neu gegründeter Kulturclub "Kulturzeit" seine erste Veranstaltung im Sportlertreff in Bentwisch durchgeführt. Zur Lesung des Bentwischer Schriftstellers und Journalisten Bernhard Schmidtbauer kamen rund ein Dutzend Gäste. Schmidtbauer stellte sein neues Buch "Als ob die Welt an allen Ecken brannte" vor und gab Einblicke in seine Familiengeschichte.

Worum geht es im Buch?
Der achtzehnjährige Bernhard Apelt bricht 1914 seine kaufmännische Lehre ab und meldet sich als Freiwilliger. Zwei Jahre lang kämpft er an der Ostfront, 15 Monate an der Westfront, im April 1918 wird er tödlich verwundet. Seiner Familie bleiben die Briefe, die er von der Front schickte. Jahrzehnte später liest sie sein Großneffe Bernhard Schmidtbauer und entdeckt mit ihnen mehr als ein Stück Familiengeschichte. Sie sind das erschütternde Zeugnis einer Generation, die für Kaiser und Vaterland in den Krieg zog. Für dieses Buch hat Bernhard Schmidtbauer die Briefe zusammengestellt und mit zeitgeschichtlichen Fakten kommentiert.

Die Auftaktverstaltung war eine gelungene Sache. Darüber berichtet haben auch die Norddeutschen Neuesten Nachrichten (NNN). Klickt doch einfach mal aufs Bild und lest selbst...

Schmidtbauer - Als die Welt an allen Ecken brannte
Schmidtbauer in NNN