Fußball

startseite-maerz2016.jpg

Die Fußballabteilung ist mit mehr als 200 Mitgliedern heute immer noch die größte Abteilung im Verein. Insgesamt nehmen aktuell 15 Mannschaften am regelmäßigen Spielbetrieb in den verschiedensten Ligen ihrer Altersklassen teil. Die heutige Quantität, aber vor allem die Qualität des Trainings zeigt, dass bereits im Nachwuchs leistungsorientierter Sport betrieben wird. Alle Mannschaften werden von qualifizierten Trainern (alle Trainer verfügen über Trainerlizenzen) ausgebildet. Bemerkenswert ist auch, dass einige Spieler unserer Mannschaften auch den Sprung in die Auswahlmannschaften Mecklenburg-Vorpommern geschafft haben. Heute können wir uns mit Recht mit allen Fußballvereinen des Landes vergleichen, ausgenommen natürlich dem FC Hansa Rostock.

Die 1. Männermannschaft des FSV Bentwisch spielt seit der Saison 2015/2016  in der Landesklasse und unsere neugegründete 2. Herren ist vor kurzem zum zweiten Mal in Folge aufgestiegen. Hier sollen die Spieler nach dem A-Jugendalter weiter ausgebildet und für die 1. Herren weiterentwickelt werden. Die Ü40 und Ü50 spielen, wie eigentlich immer, um die Meisterschaft mit und werden auch in dieser Saison den Seniorenfußball des FSV würdig vertreten.

 


Torwarttraining beim FSV Bentwisch

Beim FSV Bentwisch werden auch die Torhüter trainiert. Insgesamt kann der Verein auf 4 Torwarttrainer zurückgreifen die sich vom Jugendbereich bis hin zur Männermannschaft in einem spezifischen Training um die Torhüter kümmern. Mario Turloff kümmert sich neben dem Herrenbereich auch um den  Jugendbereich E – C-Jugend zusammen mit  Ingo Kramer. Das Vater und Sohn Gespann Jörg und Tom Hudec trainieren die Torhüter der B und A Jugend.
Mario Turloff der die Torwarttrainerlizenz besitzt, leitet das gesamte Trainerteam und vermittelt seinem Team und seinen Torhütern das 1x1 des Torwartspieles.
Mit Björn Leffler, ebenfalls im Besitz der Torwarttrainerlizenz,  kann der Verein sogar auf 5 TWT zurückgreifen.
Der  Verein ist dankbar für diese Trainer und hofft, dass Sie  dem Verein noch lange treu bleiben .