1.HERREN BELOHNEN SICH NICHT

++ Heimniederlage gegen Aufstiegskandidaten ++

Leichter Optimismus bei unserer 1.Herren: Am Sonnabend hatten unsere Verbandsliga-Kicker die @SG Dynamo Schwerin zu Gast. Auf dem Hauptplatz in der Rüdiger Lau Sportarena verlor unsere Mannschaft gegen die favorisierten Landeshauptstädter am Ende mit 1:4 (0:2).

Unser Team hatte sich vorgenommen geschlossener und disziplinierter als noch in der Vorwoche bei der 1:4-Auswärtsniederlage beim Güstrower SC aufzutreten – mit Erfolg. Trotz der deutlichen Leistungssteigerung mussten sie früh den Rückstand hinnehmen. Die Schweriner ließen nicht locker und konnten zur Halbzeitpause die Führung auf 0:2 erhöhen.

Die Bentwischer gaben sich nicht auf und versuchten nach dem Seitenwechsel druckvoll nach vorne zu spielen. Zu viele Fehlpässe und technische Mängel hielten sie davon aber ab. Auf der Gegenseite gelang es den Schwerinern Mitte des zweiten Durchgangs auf 0:3 zu erhöhen.

Der Anschlusstreffer unseres Torjägers Philipp Berndt kam in der 80. Minute etwas spät. Am Ende stellte der Gastgeber kurz vor dem Schlusspfiff den alten Abstand wieder her.

„Einem 1:4 einen positiven Anstrich zu geben klingt schon etwas seltsam, aber bei diesem 1:4 haben wir gegen eine Spitzenmannschaft einen viel besseren Auftritt als in Güstrow hingelegt“, meinte FSV-Trainer Harry Krause: „Wir müssen auf die vielen positiven Ansätze dieses Spiels aufbauen und mit den gemachten Erfahrungen (Altersdurchschnitt unter 23) endlich mehr Stabilität und Kontrolle in unsere Spiele bekommen.“ Trotz der Niederlage blickt der Coach positiv voraus: „Nach diesem Spiel bin ich aber wieder etwas optimistischer, dass wir dadurch aus den noch kommenden Spielen die Punkte zum endgültigen Klassenerhalt holen können!“

Weiter geht es für unsere 1. Herren am Freitagabend, den 06. Mai. Dann ist der @Malchower SV in der Rüdiger-Lau-Sportarena zu Gast. Anstoß ist um 18:45 Uhr. Wir hoffen auf eure Unterstützung!

FSV BENTWISCH: Gutknecht, Geers, Ziehmens (78. Pflugradt), Berndt, Bergmann, Rodeck, Papenhagen, T.Pergande, Thedran (78.Müller), Studier, Klein.
TORE: 0:1 (11.), 0:2 (41.), 0.3 (68.), 1:3 Berndt (80.), 1:4 (88.).
SCHIEDSRICHER: Frank Hübner.
ASSISTENTEN: Andreas Jenßen, Jens Scheffler.

ZUSCHAUER: 85.
BILDER: Helena Ladendorf. Vielen Dank!