"DRITTE" STARTET MIT 11:5-ERFOLG

++ Christopher Labitzke gegen SV Gelbensander Grashopper als 5facher Torschütze ++

Was war denn das für ein Spiel?! Auf alle Fälle ein höchst unterhaltsames... Unsere 3. Herren vom FSV Bentwisch haben am Sonntag ein sprichwörtliches Feuerwerk abgebrannt und sind mit dem 11:5 (4:2)-Sieg gegen den SV Gelbensander Grashopper super in die neue Saison in der Fußball-Kreisliga (Staffel II) gestartet. Dabei ragten zwei Spieler ganz besonders heraus: Matthias Nagel mit vier und Christopher Labitzke mit fünf Treffern, darunter ein lupenreiner Hattrick in der zweiten Hälfte.

FSV-III-Coach Denes Griska meinte: "Zum Anfang war es ein ausgeglichenes Spiel. Gelbensande bekam in den ersten Minuten einen Elfmeter zugesprochen, den unser Torwart Ben Brümmer stark gehalten hat. Danach hatte der Gegner viele Chancen, die er alle vergeben hat. Das haben wir quasi bestraft und das erste Tor erzielt. Spätestens nach dem 2:0 haben wir das Spiel bestimmt." Die Gelbensander hätten aber nicht aufgegeben und weiter gut dagegengehalten, sagte Denes.

In der letzten halben Stunde das Spiel schoss unsere Mannschaft dann den Kantersieg heraus. So kann es weitergehen. Das nächste Spiel bestreitet der FSV Bentwisch III am kommenden Sonntag (20.09., 13.00 Uhr) beim Rostocker FC 1895 III.

FSV BENTWISCH III: Brümmer - Schmidt, Voß, Seide, Nagel, Neumann, Porath, Brandt (54. Bahr), Walocha (76. Schöppan), Kleist, Labitzke (80. Baldeweg).
TORE: 1:0 Nagel (14.), 2:0 Heitmann (18./Eigentor), 3:0 Labitzke (20.), 3:1 Ziegenhagen (35.), 4:1 Nagel (37.), 4:2 Koch (40.), 5:2 Labitzke (52.), 6:2 Kleist (58.), 6:3 Ziegenhagen (61.), 7:3, 8:3, 9:3 Labitzke (64., 73., 77.), 9:4 Protsch (80.), 10:4, 11:4 Nagel (84., 85.), 11:5 Protsch (87.). SCHIEDSRICHTER: k. A.. ZUSCHAUER: 15.