3. HERREN FEIERN NÄCHSTEN KANTERSIEG

++ Gegen die SG Fiko Rostock überraschend klarer 8:1-Erfolg ++

Das unser Mixed-Team aus Anfängern, Erfahrenen, Jünglingen, Oldies, Wiedereinsteigern und was auch immer gut ist, das wussten wir. Doch mit diesem Saisonstart haben wir nicht gerechnet: Unsere 3. Herren vom FSV Bentwisch haben am Sonntag den vierten Sieg im vierten Saisonspiel der Fußball-Kreisliga Warnow (Staffel II) eingefahren. Sie besiegten auf dem heimischen Kunstrasenplatz die nie aufsteckenden Männer der SG FIKO Rostock mit 8:1 (4:0).

GUTE BESSERUNG WÜNSCHEN WIR AUCH AN DIESER STELLE DEM VERLETZTEN SPIELER DER SG, DER INS KRANKENHAUS GEBRACHT WERDEN MUSSTE

FSV-III-Coach Denes Griska meinte: "Wir sind gleich gut ins Spiel gekommen und erzielten in der ersten Halbzeit schon vier Tore. Auf der anderen Seite ließen wir wenig zu, gestatteten dem tiefstehenden Gegner wenig Chancen."

Nach der Halbzeitpause kam der FSV sogar noch gestärkt aus der Kabine und erzielte kurz nach dem Anpfiff das 5:0. Der fünffache Torschütze Christopher Labitzke machte damit seinen Hattrick perfekt. Nachdem sich ein Spieler der Gäste leider so schwer verletzt hatte, dass er mit dem Krankenwagen abgeholt werden musste, spielten die Rostocker in Unterzahl weiter. Sie hatten keinen Wechselspieler mehr. Dennoch kam Fiko zum verdienten Ehrentreffer.

Weiter geht es für unsere Dritte am 18. Oktober (10.00 Uhr) mit dem Topspiel beim ärgsten Verfolger BSV Kessin e.V. (2. Platz, 7 Punkte).

FSV BENTWISCH III: Brümmer - Schmidt, Vu, Neumann, Seide, Voß (61. Bernhard), Günther (66. Lewerenz), Lehmann, Maiss, Girgolas (75. Bahr), Labitzke.
TORE: 1:0 Girgolas (13.), 2:0 Günther (16.), 3:0, 4:0, 5:0 Labitzke (38., 41., 47.), 6:0 Maiss (50.), 6:1 Detlefs (57.), 7:1, 8:1 Labitzke (62., 80.). SCHIEDSRICHTER: Malte Niendorf. ZUSCHAUER: 20.