2. HERREN FEIERN VIERTEN SIEG IN FOLGE

++ Heimsieg gegen den Güstrower SC II ++

2. HERREN FEIERN VIERTEN SIEG IN FOLGE UND BLEIBEN ERSTMALS OHNE GEGENTOR

++ Beim 2:0 gegen die zweite Mannschaft des Güstrower SC 09 treffen Sebastian Schlettwein und der eingewechselte Jannis Flierl in der Schlussphase ++

Nach einer Leistungssteigerung im zweiten Abschnitt haben unsere 2. Herren vom FSV Bentwisch am Sonntagnachmittag ihren vierten Sieg in Folge in der Fußball-Landesklasse (Staffel I) eingefahren. Sie besiegten auf dem Hauptplatz in der heimischen Rüdiger Lau Sportarena die Verbandsliga-Reserve des Güstrower SC mit 2:0 (0:0). Sebastian Schlettwein und Jannis Flierl machten mit ihrem Doppelschlag innerhalb von sieben Spielminuten alles klar.

FSV-Coach Yannick Pastewka meinte: "In der ersten Halbzeit haben wir den Ball nicht schnell genug laufen gelassen, gerade im Spielaufbau, und wurden gegen die kompakt verteidigenden Gäste nicht zwingend torgefährlich. Nach dem Seitenwechsel waren wir dann zielstrebiger, haben den Gegner besser bespielt und kamen zu Torchancen."

In der Tabelle verbesserte sich unsere "Zweite" mit nun zwölf Punkten aus fünf Partien auf den zweiten Rang. Spitzenreiter bleibt der TSV Einheit Tessin (15). Weiter geht´s für den FSV Bentwisch II nach dem spielfreien Landespokal-Wochenende am 18. Oktober (14.00 Uhr) beim starken Aufsteiger SG Empor Richtenberg II. Am kommenden Sonnabend wollen viele Spieler unserer zweiten Mannschaft das Landesliga-Team beim Auswärtsspiel in Siedenbollentin anfeuern. Anschließend soll ein Mannschaftsabend steigen.

FSV BENTWISCH: Gutknecht - Dorn, Frank, Schütt, Pflugradt, Sharipov (36. Marien), Gladis, Dethloff, Drews, Schlettwein, Lüth (verletzt/29. Hurtig, verletzt/62. Flierl).
TORE: 1:0 Schlettwein (73.), 2:0 Flierl (79.). SCHIEDSRICHTER: Jonas Keil, ASSISTENTEN: Oliver Nitzsche, Malte Niendorf. ZUSCHAUER: 85.