2. HERREN BEJUBELN ERSTEN SAISONSIEG

++ Gegen LSG Elmenhorst e.V. gelingt ein 6:1-Erfolg ++

SUPER! 2. HERREN BEJUBELN NACH STARKEM AUFTRITT ERSTEN SAISONSIEG

++ Die Wiedergutmachung ist gelungen: Gegen die LSG Elmenhorst e.V. gelingt unserer Landesklasse-Mannschaft ein 6:1-Erfolg ++

Das war überraschend deutlich. Unsere 2. Herren vom FSV Bentwisch haben heute Nachmittag ein ganz anderes Gesicht gezeigt als vergangene Woche beim 1:3 in Trinwillershagen und gegen die LSG Elmenhorst mit 6:1 (2:0) gewonnen. Unser Team agierte viel lauffreudiger, energischer und kommunikativer und belohnte sich für die gute Leistung.

FSV-II-Coach Yannick Pastewka: "Das war eine deutliche Leistungssteigerung. Die Mannschaft hat umgesetzt, was sie sich vorgenommen hat. Das ging schon unterhalb der Woche los, denn im Training haben die Jungs super mitgezogen." Außerdem habe die taktische Umstellung auf Viererkette der Truppe mehr Sicherheit gegeben.

Nachdem zunächst gute Möglichkeiten ausgelassen wurden, war es Sebastian Schlettwein, der unsere Mannschaft in Führung brachte (17.). Nur drei Minuten später erhöhte Kapitän Rico Frank auf 2:0. In der Folge vergaben beide Seiten gute Tormöglichkeiten. Erst nach gut einer Stunde fand der Ball wieder den Weg ins Tor. Und wie! Fritz Drews verwandelte einen Eckball direkt. Ein herrlicher Treffer. Nur vier Minuten später erhöhte der selbe Spieler auf 4:0 (65.). Spätestens mit dem 5:0 durch den eingewechselten Jannes Flierl (72.) war die Partie entschieden.

"Wir sind natürlich total zufrieden mit dem Ergebnis und erleichtert, nach den vergangenen Wochen wieder in die Erfolgsspur gefunden zu haben", meinte Yannick Pastewka. Weiter geht´s für unsere "Zweite" am kommenden Sonntag (12.00 Uhr) mit dem Testspiel beim TSV 1860 Stralsund Fußball II aus der Landesklasse II. Der Punktspielbetrieb ruht aufgrund der zweiten Landespokal-Runde.

FSV BENTWISCH II: Gutknecht - Dorn, Frank, Lau, Pflugradt, Lehmann (65. Haubold), Gladis (75. Raufi), Schlettwein, Drews, E. Müller (60. Flierl), Hurtig.
TORE: 1:0 Schlettwein (17.), 2:0 Frank (20.), 3:0, 4:0 Drews (61., 65.), 5:0 Flierl (72.), 5:1 A. Schulz (75.), 6:1 Haubold (80.). SCHIEDSRICHTER: Bejta Fejzullahu, ASSISTENTEN: Christian Berntsen, Dietmar Züge. ZUSCHAUER: 70.