LANDESLIGA-TEAM FEIERT ZWEITEN SIEG

++ In Grimmen zeigen unsere Männer eine starke kämpferische Leistung ++

++ Beim Grimmener Sportverein zeigen unsere Männer eine starke kämpferische Leistung, setzen auch spielerische Akzente und gewinnen verdient mit 4:1 (2:0) ++

Gelungene Rückkehr an die alte Wirkungsstätte für unsere Neuzugänge Stephan Rambow und Tom Müller sowie Marcel Klein, der im Vorjahr aus der Trebelstadt kam: Sie gewannen mit unseren 1. Herren vom FSV Bentwisch am Samstag mit 4:1 (2:0) beim Grimmener SV und feierten damit den zweiten Sieg im zweiten Saisonspiel in der Fußball-Landesliga Nord. FSV-Coach Tommy Bastian meinte: "Kompliment an die Mannschaft, wie sie genau die richtige Mischung aus Kampfgeist und Spielfreude gefunden hat. Wir haben zunächst die Basics abgerufen, waren fokussiert, konzentriert, hatten gute Spannung und haben viel miteinander geredet. Und im Verlaufe des Spiels hatten wir auch gute, schnelle Kombinationen, ohne dabei die Klarheit in den Aktionen zu verlieren."

Tim Pergande, der eine starke Leistung zeigte, brachte unsere Mannschaft mit einem Distanzschuss in Führung (20.). Und nur zwei Minuten später bugsierte ein Grimmener den Ball ins eigene Netz. Zu diesem Zeitpunkt hatte unser Team den ersten Rückschlag gut weggesteckt: Tom Günther musste bereits nach vier Minuten verletzt raus.
GÜNNI, GUTE BESSERUNG

Für den Routinier kam Niklas Ziehmens in die Partie und war gleich voll da. Der 18-Jährige spielte jeweils den letzten Pass vor den ersten beiden Treffern. Ärgerlich: Später musste auch das Eigengewächs angeschlagen raus.

Der aufgerückte Kapitän Stefan Geers verpasste per Kopfball nach einer Ecke das mögliche 3:0 nur knapp. Der Ball klatschte an die Latte. Nach dem Seitenwechsel blieben unsere Bentwischer dran. Mit Erfolg. Zweimal Stephan Rambow (48. und 56.) erhöhte mit seinen beiden Toren auf 4:0. Drei Minuten später kamen die Grimmener mit einem verwandeltem Foulelfmeter zwar zum 1:4. Doch in der Folge ließ unsere Mannschaft nichts mehr anbrennen, hätte bei besserer Chancenverwertung sogar noch erhöhen können.

Nach der Heimkehr stand in Bentwisch der obligatorische Mannschaftsabend zu Beginn einer Saison an. Es wurde gegrillt, geschlürft, gesungen und - naja - der Rest bleibt intern. Weiter geht´s für unsere 1. Herren am kommenden Sonnabend (12.9., 15.00 Uhr) in der zweiten Landespokal-Runde bei Einheit Grevesmühlen.

FSV BENTWISCH: Köhlmann - Rodeck, Geers, Günther (4. Ziehmens/62. Stepanek), Bergmann, Klein, T. Pergande, T. Müller, Vogt, Rambow, N. Pergande (83. Sharipov).
TORE: 0:1 T. Pergande (20.), 0:2 Piechotka (22.), 0:3, 0:4 Rambow (48., 56.). 1:4 Ziems (59.). SCHIEDSRICHTER: Andreas Lexow, ASSISTENTEN: Jonas Dietrich, Robert Gülzow.

Alle Info rund um unsere 1. Herren vom FSV Bentwisch werden präsentiert vom Mannschaftssponsor Karls Erlebnis-Dorf.
VIELEN DANK