3.Herren zu Gast beim BSV Kessin

++ 5:3 Auswärtsniederlage ++
Mit unserem 3.Team vom FSV Bentwisch fuhren wir ins schöne Bandelsdorf und waren zu Gast beim BSV Kessin.
 
Die ersten 30 min sind schnell erzählt beide Mannschaften tasteten sich erst einmal heran. Dann kamen wir durch einen Freistoß von Philip Schöppan in Führung. Davon ließen sich die Kessiner nicht beeinflussen und schossen im Abschluss das 1:1.
Ein paar Minuten später fiel dann durch eine Ecke das 2:1 für Kessin. Da waren wir schon gedanklich in der Halbzeitpause - eine katastrophale Abwehrleistung unserseits. Der Halbzeitpfiff kam uns erstmal gelegen. 2.Halbzeit stellten wir was um. Unser Physiotherapeut " Quan" schoss nach Anpfiff gleich das 2:2. Die Laune stieg wieder aber unser kleine Grieche im Tor ließ eine hohe Flanke,oder war es doch ein Schuss, ins Tor trudeln. Also alles wieder auf Anfang und Kessin ging 3:2 in Führung. Wir kämpften immer wieder gegen an und dann traf unser Topstürmer " Schöppi" mit einem sehenwerten Schuss zum 3:3. Leider konnte er das Tor nicht geniessen da er sich schon am Boden vor Schmerzen krümmte. Er sich dabei das Knie verdreht und musste ausgewechselt werden. Das war natürlich für uns ein Schlag und unser Co-Trainer Denes " Hightower" Griska sprang ein. Die Partie ging weiter und leider mähte unser Rechtsverteidiger den Stürmer von Kessin in unserem Strafraum um. Logisch das der gute Schiri auf Elfmeter entschied. Den verwandelte Kessin und ging 4:3 in Führung. Ansonsten gibt es nicht mehr viel zu erwähnen außer das Kessin noch das 5:3 macht.
 
Fazit: Wir haben uns mal wieder selber ein Bein gestellt und der Sieg für die Gastgeber geht in Ordnung.
 
FSV BENTWISCH:
Thomas Girgolas, Eric Seide, David Voß, Alexander Mandel, Ole Paul Neumann, Phillip Schöppan (70. Denes Griska), Steve Dieter Häntzschel (61. Andreas Meinzer), Jonas Mielke, Martin Tiede, Quan Vu Minh, Steffan Klitzing,
Trainer: Alexander Mande
Zuschauer: 15
Schiedsrichter: Marcus Gulde
Torschützen: 0 : 1 Phillip Schöppan (30.), 1 : 1 Max Klingenberg (35.), 2 : 1 Tom Hutfilz (38.), 2 : 2 Quan Vu Minh (47.), 3 : 2 Tom Hutfilz (50.), 3 : 3 Phillip Schöppan (64.), 4 : 3 Klaus Hammon (73./Strafstoßtor), 5 : 3 Christian Laubert (88.)