"ZWEITE" BEZWINGT SG REINKENHAGEN

++ 4:1-Erfolg und Landesklasse-Debüt ++

"ZWEITE" BEZWINGT SG REINKENHAGEN UND KANN SELBSTBEWUSST INS TOPSPIEL AM KOMMENDEN SONNTAG GEGEN TRINWILLERSHAGEN GEHEN

++ Beim 4:1-Erfolg werden alle Tore in der zweiten Halbzeit erzielt / Manuel Nienkirchen feiert erfolgreiches Landesklasse-Debüt für den FSV Bentwisch ++

Das war ein hartes Stück Arbeit! Am Ende haben unsere 2. Herren vom FSV Bentwisch allerdings einen wohl verdienten 4:1 (0:0)-Sieg gegen die SG Reinkenhagen e.V. gefeiert und sich mit nun 27 Punkten aus zehn Spielen wieder auf den zweiten Tabellenplatz in der Fußball-Landesklasse I verbessert. Unser Team bestimmte gegen tief stehende und lauf- sowie einsatzstark verteidigende Gäste über weite Strecken das Geschehen. Die besten Chancen vergaben vor der Pause allerdings die Reinkenhäger.

Das änderte sich nach der Pause, besonders nach dem Dreifachwechsel nach knapp einer Stunde Spielzeit. Fortan wurde der FSV Bentwisch II immer gefährlicher und belohnte sich. Kevin Kleist, Florian Schuldt und Hauke Güldenpenning schossen die beruhigende 3:0-Führung heraus. Nach dem Ehrentreffer der Gäste markierte schließlich der eingewechselte Jannis Flierl den 4:1-Endstand.

FSV-Trainer Steffen Klitzing meinte: "Wir kamen diesmal überhaupt nicht ins Spiel gegen tiefstehende Gäste. Körperspannung, Laufbereitschaft und Tempo haben bei uns komplett gefehlt in der ersten Halbzeit. Aufgrund der Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte haben wir dann aber doch verdient die drei Punkte in Bentwisch behalten."

Nun gilt der Blick dem Höhepunkt am kommenden Sonntag (14 Uhr, Kunstrasenplatz). Dann wird Spitzenreiter SV Rot-Weiss Trinwillershagen, der bislang alle Spiel gewonnen und drei Zähler Vorsprung hat, zu Gast in Bentwisch sein. "Wir werden uns in dieser Woche mit viel Freude im Training auf das Spiel vorbereiten und hoffen dann am Spieltag auf viele Zuschauer, die beide Seiten unterstützen werden", sagt Steffen Klitzing.

FSV BENTWISCH: Hudec - Pflugradt, Frank, Gutknecht (59. Schütt), Kleist, Dethloff, Schuldt, Güldenpenning, Dorn (59. Nienkirchen), Maiss (59. Flierl).
TORE: 1:0 Kleist (61.), 2:0 Schuldt (65.), 3:0 Güldenpenning (71.), 3:1 Kuhn (74.), 4:1 Flierl (77.). SCHIEDSRICHTER: Eric Kuklik. ZUSCHAUER: 32.