13. Spieltag Verbandsliga B-Junioren

Niederlage gegen Stralsunder Torfabrik
B-Junioren unterliegen Stralsunder Torfabrik vom TSV 1860
 
Trainer René Warning hatte vor dem Spiel vor dem Sturmtrio Philippen, Sternke, Ohm aus Stralsund gewarnt. Doch am Ende waren es genau die drei Akteure, die zusammen fünf Treffer gegen unsere U17 erzielten. Letztlich verlor unsere B-Jugend 1:5. Im Gesamten am Ende verdient. Bei genauerem Hinschauen allerdings unglücklich, vor allem in der Höhe. Denn in den ersten 32 Minuten zeigten sich die Bentwischer ebenbürtig, agierten gut gegen den Ball und ließen trotz fehlender etatmäßiger Innenverteidiger und Torhüter nur wenige Chancen zu. Doch letztlich sorgten zwei unnötige Fehler aus dem Nichts für das 0:1 und das 0:2 für die Stralsunder. Hinzu kam ein Freistoßtor im Anschluss einer nur schwer nachvollziehbaren Foulentscheidung. Damit war gegen offensivstarke Gäste das Spiel bereits zur Pause gelaufen.
 
FSV-Coach René Warning konnte es nicht fassen. „Es begleitet uns schon durch die ganze Saison, dass uns Fehler unterlaufen, die sofort bestraft werden. Keiner macht das mit Absicht, aber wenn es dann zu Gegentoren führt, ist das umso bedauerlicher für die Jungs. Wir haben uns trotz vieler Ausfälle wacker geschlagen. Das Ergebnis ist dann am Ende zu hoch. Der Blick richtet sich aber nach vorn. Am Samstag startet die Rückrunde und wir wollen und müssen mehr Punkte als in der Hinrunde holen, um die Klasse zu halten“, fordert der U-17-Trainer.
 
Aktuell rangiert der FSV auf dem ersten Nicht-Abstiegsplatz (11) mit zehn Punkten. Am Samstag empfangen die Bentwischer den FC Förderkader zum Lokalderby. Es ist das letzte Punktspiel in 2018, ehe eine Woche später noch das Pokalderby gegen den Rostocker FC ansteht.