A-Jugend gewinnt auswärts

4:1 Sieg gegen FC Anker Wismar

⚽ 6. Spieltag Verbandsliga M-V 2018/19:
FSV U19 gewinnt 4:1 auswärts gegen FC Anker Wismar ⚽

Die Mannschaft wusste nach dem Unentschieden gegen den Grimmener SV am letzten Spieltag ganz genau, wie wichtig drei Punkte aus dieser Partie gegen Wismar im Kampf ums Erreichen der Meisterrunde sind. Während der Vorbereitung in der Woche wurden in der Mannschaft einige Änderungen unternommen, die vor allem die interne Organisation und Schwerpunkte im Trainingsprozess betrafen. "Ich bin zufrieden, wie die Mannschaft die Trainingswoche absolviert hat", sagt der Trainer N. Sharipov und ergänzt: "Es war viel Motivation und Zielstrebigkeit in allen drei Trainingseinheiten von der Seite der Spieler zu sehen".

Jedoch gehörte der Beginn der Partie am vergangenen Samstag den Hausherren und unser Team hätte bereits 10 Minuten nach Anpfiff 0:2 in Rückstand geraten können. Eine dieser Chancen ergab sich dabei nach einem missglückten Rückpass von einem unserer Innenverteidiger zu unserem Torwart. Glücklicherweise konnte der gegnerische Stürmer nicht die richtige Entscheidung treffen und die Chance nicht nutzen (möglicherweise war das  auch ein technischer Fehler von ihm). Auf jeden Fall hatten wir dabei Glück, weil in dieser Situation auch FSV-Torhüter Jan Erik Gutknecht kaum hätte helfen können, wenn der Wismarer Angreifer mit diesem unerwarteten Geschenk besser umgegangen wäre. Im zweiten Fall, einem 1 gg. 1 gegen unseren Torwart, nach einer Unstimmigkeit zwischen unseren beiden Innenverteidigern, rettete Jan Erik uns jedoch, indem er den scharfen Flachschuss des Angreifers mit dem Fuß abwehrte.
Ansonsten lief die erste Halbzeit ausgeglichen. Allerdings waren wir dieses Mal sehr effizient mit unseren Angriffen und haben innerhalb von gerade Mal 7 Minuten praktisch unser ganzes Vorhaben für dieses Spiel umgesetzt.
Zunächst konnte Eric Müller in der 17. Spielminute einen Konter zum 1:0 Führungstreffer verwerten, nachdem Tim Pergande ihn mit einem Flugball aus dem Mittelkreis in Szene setzt. Obwohl Müller schon von einem gegnerischen Verteidiger im Sechzehner halblinks nach außen gedrängt wurde, ist es ihm trotzdem gelungen, mit dem rechten Außenrist den Ball ins lange Eck einzunetzen.
Und gerade mal zwei Minuten später glänzt David Schubel auf dem rechten Flügel und baut die Führung mit einer starken Einzelleistung auf 2:0 aus. Er setzte sich dabei gegen zwei Gegenspieler im Tempodribbling über ca. 60 Meter bis zum Strafraum durch und zieht danach aus einem ziemlich scharfen Winkel genau ins lange Eck ab. Also Hut ab, David!!!
Nach solch einem blitzschnellen Rückstand sah Wismar überrascht aus und verlor die Ordnung in den eigenen Reihen. Wir nutzten das aus und verschoben das Spiel hauptsächlich auf die gegnerische Hälfte. In der 23. Minute beweist sich Eric Müller auch als Vorlagengeber: während einer Bewegung parallel zum Strafraumrand zieht er den Ball mit der Fußsohle zurück und legt ihn so dem optimal in seinem Rücken stehenden Tim Pergande vor. Der Rest war Techniksache. Tim zieht direkt ab und der Ball fliegt links vom Torwart ins Netz. Ein schönes Tor!
Das nun dritte Gegentor hat aber anscheinend den FC aufgeweckt. Ab jetzt versuchten sie wieder, aktiv Wege zu unserem Tor zu finden. Und wir halfen erneut dem Gegner. Der Anschlusstreffer fiel nach erneutem Kommunikationsfehler zwischen unseren Abwehrspielern und dem Torwart, den der heimische Angreifer eiskalt nutzte, wobei er unseren unentschlossen rausgekommenen Schlussmann überlupfte. 
Halbzeitstand damit 3:1.

Nach der Pause spielten wir dann viel konzentrierter und selbstbewusster. Unser Team hatte mehr Ballbesitz, obwohl immer noch nicht alles im technischen Bereich klappte. Es wurden einige gute Kombinationen ausgespielt, wovon eine nach einem flachen Zuckerpass von David in den gegnerischen Strafraum zum vierten Treffer führte, den der hinter den Rücken der Wismarer Abwehrkette eingelaufene Albert Sharipov per Fußspitze verwandelte.
Die verbliebene Zeit bis zum Abpfiff hatte unsere Elf das Geschehen unter Kontrolle. Es gab in unsere Richtung noch zwei Freistoße und ein paar Eckbälle, die aber keine besondere Gefahr mit sich brachten. Langsam hat Wismar auch nachgelassen, gegen den Ball zu arbeiten. Das hat uns natürlich die Aufgabe erleichtert. Wir konnten den Ball mehr laufen lassen und so das Spiel über die Zeit bringen.

Aufstellung:
Jan Erik Gutknecht - Karl Grumbach, Florian Schütt, Jonas Puchert, Percy Rodeck - Niklas Ziehmens, Conrad Lehmann (46' Marvin Maiss), Tim Pergande, Albert Sharipov (80' Jan-Torben Hübner), David Schubel (76' Fritz Drews) - Eric Müller

Tore:
17' Eric Müller
19' David Schubel
23' Tim Pergande
24' FC Anker Wismar
65' Albert Sharipov

Weiter geht es für unsere U19 erst am 27.10.18 zu Hause gegen den Greifswalder FC.

Die Spiele der U19 FSV Bentwisch werden präsentiert von Mannschaftssponsor ABSCHLEPP HARRY