AUDI Cup 2.Runde A-Jugend

Pflichtsieg in Pastow

AUDI-CUP
SV Pastow - FSV Bentwisch 1:6 (0:2):
Landespokal M-V Runde 2

Ein Sieg in diesem Pokalspiel war absolute Pflicht für unsere Mannschaft, die schon genug Punkte in der Meisterschaft verschenkt hat. Den Gegner aus dem Nachbarort, der nach der Hinrunde in der OSPA-Landesliga (LL Staffel I) souverän den zweiten Tabellenrang besetzt, kannten wir bereits ziemlich gut aus den Begegnungen der letzten Saison: gut ausbalancierte Mannschaft mit offensichtlich großen und zweifellos begründeten Ambitionen. Also, die richtige Einstellung zu dieser Partie war auf jeden Fall vorhanden. Was uns natürlich Sorge machte, war, dass wir viele angeschlagene Spieler aufgrund von Verletzungen und Erkältungen hatten. Das alles hat den Trainingsprozess in der Woche vor dem Spiel stark beeinträchtigt.
Die im Durchschnitt jüngere Mannschaft der Gastgeber hat die Partie um Einzug ins Landespokal-Achtelfinale sehr defensiv orientiert angefangen. Auf dem schmalen Kunstrasenplatz in Broderstorf, Heimstadion des SV Pastow, war es für jeden Gegner sicherlich nicht einfach den tief und kompakt stehenden Opponenten zu überspielen und bis zum Torabschluss durchzukommen. Doch unserem Team ist es gelungen und unsere allgemeine Dominanz hat sich bereits in der dritten Spielminute ausgezahlt: Eric Müller eröffnet mit seinem ersten Treffer das Spektakel "Die Tormaschine Müller". Er trifft in diesem Spiel insgesamt 5 (!) Mal. Natürlich muss man aber auch die klasse Vorarbeit seiner Mitspieler dabei wertschätzen. Das sah wirklich super aus.
Nur der eingewechselte Fritz Drews konnte sich mit dem 5:1 noch in die Torschützen Liste neben Müller eintragen.

"Gerade ein frühes erstes Tor ist in meinen Augen im Pokal enorm wichtig, wenn man der Favorit ist. Dies ist uns geglückt, da wir von Anfang an Druck gemacht haben, wofür wir uns dann belohnt haben", - meint Eric selbst und ergänzt sich: "Dadurch konnten wir das Spiel anschließend in den Köpfen ruhiger weiterspielen, was sicherlich auch der ganzen Mannschaft geholfen hat.
Mich haben die fünf Tore natürlich gefreut. Gewundert hat es mich jedoch schon, wozu das Standbein in der Lage ist."
(Eric schießt drei von seinen fünf Toren mit "schwächerem" linken Fuß.)

Natürlich gab es auch Fehler und ein Paar schwächere Phasen bei unserem Auftritt. Trotzdem spielte die ganze Mannschaft im Großen und Ganzen sehr diszipliniert und gleichzeitig mit großer Leidenschaft und Leichtigkeit. Nur die Chancenverwertung ließ mal wieder zu wünschen übrig.

FSV-Spieler Albert Sharipov ist zuversichtlich:
"Insgesamt konnte uns der von vornherein viel zu defensiv stehende Gegner kaum Probleme bereiten. Auf so einem sehr kleinen Platz konnten wir trotzdem ein gutes Kombinationsspiel zeigen. Alles in allem haben wir den Gegner durch unser diszipliniertes Spiel und entschlossenes Auftreten in allen Bereichen übertroffen und sind problemlos verdient in die nächste Runde eingezogen".

Sehr ärgerlich: die Verletzung unseres Verteidigers Florian Schütt dämpft die Freude über den Einzug in die nächste Runde. Er zog sich bei einem Zweikampf in unserem Sechzehner kurz vor Ende der Partie eine Sprunggelenksverletzung zu und wird nun mehrere Wochen ausfallen.
Gute Besserung an dieser Stelle, Schütti!

Aufstellung:
Jan Erik Gutknecht (70. Ben Brümmer) - Tom Bruhs, Florian Schütt, Niklas Ziehmens (72. Jonas Puchert), Albert Sharipov - Marvin Maiss, Rasched Raufi, Karl Grumbach (55. Fritz Drews), Conrad Lehmann, Tim Pergande - Eric Müller

Tore:
3. Eric Müller
42. Eric Müller
47. Eric Müller
52. Eric Müller
53. SV Pastow
83. Fritz Drews
86. Eric Müller

Ab nächster Woche geht es für unsere A-Junioren in die Hallenzeit:

16.12.18.
Futsal Vorrunde der Hallenlandesmeisterschaft in Sanitz:
FSV Bentwisch
Güstrower SC 09
Rostocker FC
SV Pastow
SV Warnemünde Fußball

Über die weitere Turniere berichten wir noch.

Die Spiele der U19 FSV Bentwisch werden präsentiert von Mannschaftssponsor ABSCHLEPP HARRY