LANDESKLASSE-ELF GEWINNT K(R)AMPFSPIEL

+++4:2-Erfolg in Elmenhorst+++

++ Beim 4:2-Erfolg in Elmenhorst kommen unsere 1. Herren nach einem Rückstand zurück und feiern den 18. Saisonsieg ++

Leicht kann jeder... Oder wie heißt es doch so schön?! Unsere 1. Herren vom FSV Bentwisch haben sich heute Vormittag jedenfalls ziemlich schwer getan, hauten sich allerdings voll rein und gewannen das Auswärtsspiel auf dem am Ende ganz schön umgepflügten Rasenplatz der LSG Elmenhorst mit 4:2 (2:1). Mit dem 18. Sieg im 20. Saisonspiel behauptet unsere Landesklasse-Elf ihren Vorsprung von 15 Punkten vor dem Tabellenzweiten SV Teterow 90, der sich mit 4:2 gegen den TSV Einheit Tessin durchgesetzt hat.

FSV-Trainer Tommy Bastian meinte: "Das war kein schönes Spiel für Fußball-Ästheten. Die LSG hat alles rausgehauen, uns einen tollen Fight geliefert und nie aufgesteckt. Fußballspielen war auf dem Platz kaum möglich. Umso erfreulicher ist, wie sich unsere Mannschaft gekämpft und die Bedingungen angenommen hat."

Die Tore erzielten Philipp Berndt und Nick Pergande jeweils per Doppelpack. Als Vorbereiter waren diesmal Sebastian Schlettwein (2), Pb7 und Tom Mattern zur Stelle. Letzterer stand erstmals seit langer Zeit wieder in der Start-Elf und hatte gleich ordentlich zu tun.
WELCOME BACK, MATTE!

Am kommenden Wochenende haben unsere 1. Herren spielfrei. Weiter geht es dann am 30. März (14 Uhr) mit dem Heimspiel gegen den zuletzt stark aufspienden Güstrower SC II, der sich mit zehn Punkten aus den ersten vier Spielen nach der Winterpause etwas Luft zur Abstiegszone verschafft hat.

FSV BENTWISCH: Köhlmann - Vu (68. Kleist), Lau, Hawich, Mattern, Arnold (46. Vogt), Karock, Schlettwein, Johl, Pergande, Berndt (76. Gurowski).
TORE: 1:0 A. Schulz (26.), 1:1 Berndt (34.), 1:2 Pergande (37.), 1:3 Berndt (46.), 2:3 A. Schulz (77.), 2:4 Pergande (84.). SCHIEDSRICHTER: Steffen Ludwig. ZUSCHAUER: 44 (Vielen Dank an die mitgereisten Gäste-Fans!)

Die Spiele unserer 1. Herren vom FSV Bentwisch werden präsentiert vom Mannschaftssponsor Karls Erlebnis-Dorf.
VIELEN DANK!