1. Männer

oben von links:
mitte von links:
unten von links:
es fehlen:

ABGELAUFENE SAISON WAR EINE ACHTERBAHNFAHRT DER GEFÜHLE

++ Unser Cheftrainer Tommy Bastian lobt den Teamgeist seiner Truppe und erwartet eine spannende Saison in der neuen Landesliga-Staffel ++

Seit Anfang Juli läuft offiziell die Fußball-Saison 2020/21. In den vergangenen Wochen hat der Landesfußballverband erste Daten und Informationen dazu veröffentlicht. Jugendvorstand Ben Brümmer hat unseren Cheftrainer Tommy Bastian zu seinem Fazit der abgelaufenen Saison und zu seinen Erwartungen für das neue Spieljahr befragt.

++ Hallo Tommy, zunächst einmal wie geht's dir, der Mannschaft und dem Verein nach dem schrecklichen Tod von Katze? ++
Es wird noch einige Zeit dauern, den Schicksalsschlag zu verarbeiten. Bei mir schwankt die Stimmung. Den Jungs geht es sicher ähnlich. Wir versuchen, füreinander da zu sein und den Blick nach vorn zu richten.

++ Die Saison 2019/20 ging vor zwei Wochen offiziell zuende. Wie lautet dein Fazit? ++
Von der Gefühlslage her war es eine Achterbahnfahrt mit vielen Aufs und Abs. Nach dem Aufstieg und der guten Vorbereitung sind wir mit Euphorie gestartet. Sie wurde durch den Pokaltriumph gegen Boizenburg vergrößert. Es folgte das 0:5 in Schönberg und damit die höchste Pflichtspielniederlage, seitdem ich zurück in Bentwisch bin. Schon im nächsten Spiel haben wir allerdings Graal-Müritz ebenso klar bezwungen und eine starke Serie gestartet, ehe uns im Herbst und Winter die mangelhafte Chancenverwertung viele Punkte gekostet hat. In die Rückrunde sind wir erneut optimistisch gestartet, haben gegen Schönberg und in Graal-Müritz tolle Spiele gemacht, allerdings nur einen Punkt geholt und dann kam Corona. Am Ende keimte sogar Hoffnung auf, als Zweiter in die Verbandsliga aufzusteigen - ähnlich wie in Schleswig-Holstein. Doch der LFV geht seinen eigenen Weg. Und geendet ist die Saison einerseits mit dem völlig unerwarteten, ganz plötzlichen und viel zu frühen Tod von Katze sowie andererseits mit den Geburten mehrerer Kinder unserer Jungs, von denen einige erstmals Papa geworden sind. Freude und Leid lagen also ganz nah beieinander.

++ Wie geht's weiter, wann beginnt die Vorbereitung? ++
Offizieller Trainingsauftakt ist am 27. Juli. Es könnte allerdings schon eine Woche früher losgehen, wenn der LFV die neue Saison bereits Ende August startet. Aktuell bieten wir einmal wöchentlich freiwilliges Training an. Außerdem haben die Jungs einige Hausaufgaben bekommen.

++ Andere Teams sind bereits in der Vorbereitung, bestreiten sogar schon Testspiele. Warum beginnt ihr so spät? ++
Wir haben während der Corona-Unterbrechung viel gemacht - einzeln, paarweise, in kleinen Gruppen und als Mannschaft, als es wieder erlaubt war. Die Jungs sollen den Kopf frei bekommen und Vorfreude auf die neue Saison entwickeln.

++ Wie bewertest du eure neue Staffel, die Landesliga Nord? ++
Sie ist sehr ausgeglichen. Es sind Spitzenteams aus beiden vorherigen Landesligen dabei. Allerdings gibt es keine Übermannschaft wie im Vorjahr den FC Schönberg.

++ Wer sind deine Favoriten? ++
Den großen Favoriten gibt es nicht. Niemand weiß, wie Mannschaften und Spieler aus der Corona-Unterbrechung kommen. Allerdings dürften die Verbandsliga-Absteiger Grimmen und Bützow, der Doberaner FC, Graal-Müritz, Stralsund, Richtenberg und wir um die oberen Ränge spielen. Laage und Bergen könnten die Überraschungsteams werden. Hafen wird sich steigern und eine bessere Rolle spielen als vergangene Saison. Es wird spannend.

++ Wie lautet euer Ziel? ++
Wie gesagt: Wir wissen nicht, wo wir stehen nach der langen Pause. Sicher ist, dass wir eine gute Mannschaft haben, alles geben werden und oben mitspielen wollen. Es gilt, von Spiel zu Spiel zu schauen und kämpferisch immer alles rauszuholen.

++ Zuletzt gab es mit Maik Peters noch einen überraschenden Abgang. ++
Ja, Maik hat seine Meinung geändert und uns Anfang/Mitte Juni mitgeteilt, dass er doch wechseln möchte. Anders als es in anderen Vereinen mittlerweile üblich ist, haben wir ihm die sofortige Freigabe erteilt.

++ Wie bewertest du deinen Kader? ++
Wir haben eine tolle Truppe zusammen, mit einer guten Mischung aus jungen und älteren Spielern. Mit Paul Puskeiler, Tom Müller und Stephan Rambow haben wir uns punktuell verstärkt. Dazu kommen die beiden A-Junioren Florian Schütt und Niklas Ziehmens. In der Vorbereitung kann sich zudem Nik Haubold vom FC Aufbau Sternberg bei uns beweisen. Die Jungs passen charakterlich und von ihrer Einstellung zum Fußball her zur Mannschaft und zum Verein.

++ Es sind allerdings auch langjährige Stützen gegangen. ++
Ja, das stimmt. Leider! Bei den meisten Spielern liegt es an beruflichen Verpflichtungen oder daran, dass sie lange verletzt waren und deshalb erst einmal im nächsten halben Jahr in der zweiten Mannschaft ihre Spielpraxis bekommen und ihren Rhythmus wiederfinden sollen. Für alle Spieler der Zweiten steht die Tür nach oben offen, wenn sie regelmäßig trainieren können, die richtige Einstellung zeigen und Bock auf Landesliga oder mehr haben.

++ Andere Vereine berichten von Vertragsverlängerungen und neuen Verpflichtungen. Wie läuft das bei euch? ++
Bei uns hat kein Spieler einen Vertrag, es sei denn der Mitgliedsantrag gilt als solcher. Es bekommt auch kein Spieler Geld. Die Jungs kicken für uns aus Leidenschaft, aus Liebe zum Spiel und zur Gemeinschaft. 20 von 25 Spielern im Kader haben mindestens eine Saison lang im eigenen Nachwuchs gespielt. Den Weg wollen wir konsequent fortsetzen. Daher gilt es, die Nachwuchsförderung zu intensivieren.

++ Wie haltet ihr die Jungs? ++
Wir versuchen, ihnen das Gleiche zu geben, was sie uns geben: Einsatz, Herz, Leidenschaft, Ehrlichkeit, Ehrgeiz, Teamgeist und Hilfsbereitschaft - auch über den Rasen hinaus. Zuletzt waren wir alle für Katze und seine Hinterbliebenen da. Zünftige Weihnachts- und Abschlussfeiern sind bei uns Standard. Und darüber hinaus haben wir eine überragende Sportanlage, weil uns die Gemeinde fantastisch unterstützt.

++ Wann steigt der erste Test und wie sehr fieberst du diesem entgegen? ++
Stand jetzt: am 7. August beim TSV Bützow. Allerdings suchen wir noch einen Gegner für das Wochenende davor. Es wird sicher ein toller Moment, die Jungs wieder auflaufen zu sehen.

++ Viel Spaß und Erfolg und bis bald ++
Vielen Dank!

ZUGÄNGE:
Paul Puskeiler (24 Jahre, Abwehr, vom TSV Bützow), Tom Müller (28, Mittelfeld), Stephan Rambow (30, Mittelfeld/Angriff, beide vom Grimmener SV)
ABGÄNGE:
Malte Niemann (Ziel unbekannt), Sebastian Schlettwein, Kurt Hawich, Eric Bunke, Tom-Falko Pflugradt, David Johl (alle eigene 2. Herren), Tom-Kevin Nguyen (beruflich nach Hamburg), Maik Peters (Warnow Papendorf)

Alle Info rund um unsere 1. Herren vom FSV Bentwisch werden präsentiert von Mannschaftssponsor Karls Erlebnis-Dorf.
VIELEN DANK